banner_neu.jpg
  • Apotheker Michael Raber e.Kfm.
  • Friedrich-Wilhelm-Str. 23
  • 54290 Trier

Verblisterung für Pflege-Einrichtungen

Professionelle Arzneimittel-Versorgung

Die professionelle Betreuung von pflegebedürftigen Menschen ist eine anspruchsvolle Aufgabe mit hoher Verantwortung. Eine Aufgabe, die viel Einsatz und Energie von Ihnen und Ihren Mitarbeitern fordert. Leider meist in einem knapp bemessenen Zeitrahmen und unter permanentem Kostendruck. Auch der Administrationsaufwand wächst. Und ein Blick auf die demografische Bevölkerungsentwicklung zeigt, dass es zukünftig deutlich mehr ältere Menschen geben wird, die Pflege benötigen. So wird es immer schwieriger, individuell und im erforderlichen Ausmaß auf den einzelnen Menschen einzugehen.

null

Bild: Fotolia

Mehr Zeit für Ihre Mitarbeiter, mehr Zeit für die Betreuung


Die professionelle Betreuung von pflegebedürftigen Menschen ist eine anspruchsvolle Aufgabe mit hoher Verantwortung. Eine Aufgabe, die viel Einsatz und Energie von Ihnen und Ihren Mitarbeitern fordert. Leider meist in einem knapp bemessenen Zeitrahmen und unter permanentem Kostendruck. Auch der Administrationsaufwand wächst. Und ein Blick auf die demografische Bevölkerungsentwicklung zeigt, dass es zukünftig deutlich mehr ältere Menschen geben wird, die Pflege benötigen. So wird es immer schwieriger, individuell und im erforderlichen Ausmaß auf den einzelnen Menschen einzugehen.

Mit unserem Leistungspaket für Krankenhäuser, Senioren- und Pflegeheime unterstützen wir Sie gerne. Wir entlasten Ihre Mitarbeiter, indem wir das Zuordnen und Vorsortieren der Medikamente, das sogenannte Verblistern, übernehmen. In Heimen und Krankenhäusern verbringt das Pflegepersonal viel Zeit damit, die Medikamente aus den handelsüblichen Blisterverpackungen herauszulösen und für jeden Patienten bzw. Heimbewohner individuell zusammenzustellen.

Die maschinelle Verblisterung trägt dazu bei, Zeit und Kapazitäten wieder mehr den Menschen zugutekommen zu lassen. Bislang einmalig in der Region Trier, bieten wir den Service der pharmazeutischen Versorgung von Pflegeeinrichtungen.Verteilt auf beliebig viele Einnahmezeitpunkte, liefern wir die Medikation für jeden Patienten – unaufgefordert, termingerecht und den gesetzlichen Vorschriften entsprechend in individuell beschrifteten Blisterverpackungen.


Die bislang benötigte Zeit für die aufwändige Arbeit der Medikamentensortierung und Dokumentation kann so zukünftig wieder für pflegerische Kernaufgaben genutzt werden, zum Wohle von Patienten und Bewohnern.

Pharmazeutische Qualität aus der Sankt Barbara Apotheke


Im elektronischen Medikationsplan werden die ärztlich verordneten Arzneimittel hinterlegt. Mit Hilfe von Tablettenkonten können wir die Reichweite der vorhandenen Tabletten für jeden Patienten bestimmen und so eine rechtzeitige Nachbestellung veranlassen. Für Pflegeeinrichtungen bedeutet das eine deutliche Aufwandsoptimierung. Der gesamte Prozess – Bestellwesen, Dokumentation und Qualitätsmanagement –wird gemeinsam mit Ihnen ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

null

Bild: Fotolia

Unser Service, Schritt für Schritt: Anhand der elektronischen Medikationspläne des Arztes stellen wir in unserem Labor alle Medikamente individuell für jeden Patienten zusammen. Die einzelnen Tabletten werden aus ihren Verpackungen entnommen und in elektronisch gesicherte Vorratsbehälter eingefüllt. Jede einzelne Dosis wird vom Computer vollautomatisch zusammengestellt und in kleine, sicher verschlossene Einmalbeutel oder -becher neu einsortiert. Gleichzeitig wird eine Protokolldatei erstellt. Dieser Vorgang erfolgt in einem speziell eingerichteten Labor unter strengen Hygienebedingungen. Der Computer druckt alle wichtigen Daten wie den Namen des Patienten und des Medikaments, die Dosierung sowie den Einnahmezeitpunkt auf die Verpackung. So können mögliche Einnahmefehler vermieden werden.


Aber nicht nur der Computer, sondern auch zwei geschulte Mitarbeiter kontrollieren zu Ihrer Sicherheit alle Medikamente und Angaben mit äußerster Sorgfalt auf ihre Richtigkeit. Wir verblistern in der Regel im 7-Tage-Rhythmus. Sie können die Blisterpackungen in Ihre Einrichtung liefern lassen. Zur Einnahmezeit werden die Blister dann einfach geöffnet und ihr Inhalt vom Patienten eingenommen. Mehr ist nicht zu tun. Sollten Ihre Mitarbeiter mögliche Fragen zu den Medikamenten haben, können sie uns einfach unter der auf dem Blister aufgedruckten Telefonnummer erreichen.

Die Vorteile auf einen Blick



  • Zeit- und Kostenersparnis

  • Entlastung der Mitarbeiter

  • Erhöhung der Pflegequalität

  • Aufwandsoptimierung in Bestellwesen und Dokumentation

  • Einfache und übersichtliche Handhabung

  • Optimale Therapieergebnisse durch korrekte Einnahme

  • Überprüfung aller Medikamente auf mögliche Wechselwirkungen

  • Pharmazeutische Sicherheit und Hygiene

  • Beipackzettel müssen nicht aufgehoben werden

  • Jeder kann mit den Blistern arbeiten, auch wechselndes Pflegepersonal

  • Automatische Nachbestellung

Blister – kleine Dosierungshelfer mit Mehrwert

Wir verpacken in Kartenblister, Becherblister oder Schlauchblister.
Suchen Sie sich die Variante aus, die für Ihre Einrichtung am besten geeignet ist.


Sie interessieren sich für unseren Service?

Dann rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns. Wir nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und beraten Sie zu den Möglichkeiten der Verblisterung. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Angebot.


Autor: Sankt Barbara Apotheke